Bienensachverständiger

Als Bienensachverständiger NRW setzt sich Wolfgang Schulze für die Bienengesundheit ein. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Veterinärämtern.

Bienensachverständige arbeiten im Seuchenfall nur im Auftrag der/s zuständigen Veterinärarztin oder Veterinärärztes.

Zu den weiteren Aufgaben des Bienensachverständigen gehören:

Beratung von Imkern, zur Förderung der Bienengesundheit:


Hilfe der Imker bei einem Auftreten von Bienenkrankheiten oder Völkerverlusten (Beratung und Anleitung zur Selbsthilfe).
Ansprechpartner in allen Fragen der Imkerei (Bienengesundheit, Betriebsweisen, Wanderung, Aufstellung der Völker, Bienenprodukte etc.).
Besuch von organisierten und nichtorganisierten Imker/innen.
Vermittler zwischen Imker/innen und Amtstierarzt/in.
Unterstützung bei Beantragung des Gesundheitszeugnisses beim zuständigen Veteriäramt.
Vorbildfunktion für andere Imker/innen.

Gutachterliche Tätigkeiten:


Einschätzung der Volksstärke bei amtlichen Untersuchungen zur Feststellung einer möglichen Entschädigung durch die Tierseuchenkasse.
Bewertung der Desinifizierbarkeit des Inventars.
Beratung von Imker/innen (Jungimkerinnen) beim Kauf/Verkauf von Völkern (Gesundheitszustand, Eigenschaften und Stärke, Preis).
Schätzen von Schäden an Völkern, der Volksstärke und Beweissicherung bei Spritz- und Stäubeschäden an Bienen, Frevel, Brand usw..

(C) Wolfgang Schulze - Imkerhandel Schulze 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken